Aktuelles Stücke Statistiken Links Theaterautor Jörg Appel
Inhalt
Personen
Plakat
Anekdoten

Bilder
...Stück
...Sonstige
Was wird aus dem Hirschen bloß

'Was wird aus dem Hirschen bloß?'. Diese Frage stellen sich Franz Oberberger, der Bürgermeister, sowie seine Gemeinderäte Hans Schellenhauer, Kurt Stromeyer und Georg Ableitner. Der Wirt des 'Hirschen' ist verstorben und sie rätseln, wo sie nun ihren Stammtisch und ihre 'Gemeinderatssitzungen' abhalten sollen.

Als Erbe des 'Hirschen' stellt sich ein Amerikaner mit Namen J. R. Heagan, der Drítte, heraus. Er kommt, um sich sein Erbe anzusehen. Die Herren Gemeinderäte und der Bürgermeister möchten nicht, dass sich in der Wirtschaft etwas ändert, so dass sie weiterhin ihr Bier dort trinken können. Aber J. R. möchte aus ihr ein Fitness-Center mit Sauna bauen und tut sich dafür gleich mit Alfred, dem Kellner zusammen. Ihn macht er gleich zum Teilhaber.

Die Landfrauen Gerda, Sophie, Anne, Ottilie und Erna sind von J. R. und seiner Idee begeistert. Die Männer werden von Alfred und J. R. mit einem Trick und der Hilfe des Erfinders Albert E. Stein und seiner Tochter Uli 'überzeugt'.
Copyright:
Theaterfreunde Schwabhausen
Heckfelder Str. 2
Boxberg-Kupprichhausen
Sitzplatzbelegung Gästebuch Kontakt Impressum